Romana Echenspergers Plädoyer für bio-dynamischen Weinbau

Buchcover Romana Echensperger

Buch Romana Echensperger, PanoramaEine Buchvorstellung von Stephanie Bräuer (die Wein liebt, aber noch immer viel zu wenig darüber weiß)

Romanas Buch „Von der Freiheit den richtigen Wein zu machen“, in dem sie ihre Besuche von 12 bio-dynamischen WinzerInnen schildert, und wir jede Menge über eben diese Bio-Dynamie lernen, ist schon im Herbst 2019 erschienen. Warum wir es erst jetzt besprechen? Ganz einfach, weil ich, Stephanie Bräuer, es erst einmal durchlesen wollte und dann die Zeit irgendwie geflogen ist.

Aber das macht gar nichts, denn dieses Buch ist schon fast zeitlos. Obwohl, hoffentlich nicht. Hoffentlich wird es von der Zeit überholt und schon bald fragen sich Weinkenner auf der ganzen Welt. „Warum war das denn so ein besonderes Thema? Das ist doch alles selbstverständlich!“

Von der Theorie kosmischer Kräfte …

Geschichte, Buch Romana EchenspergerWas ist das denn nun eigentlich diese „Bio-Dynamie“. Romana kann das viel besser erklären und macht das auch im Buch unter anderem mit historischen Rückblicken (die sich sehr spannend lesen). Ich habe zumindest nach der Lektüre dieses Buches gelernt, dass Bio-Dynamie tatsächlich viel mehr ist, als nur eine Anbau- oder Verarbeitungsmethode. Es gehören die Menschen, die Erde, kosmische Kräfte und nachhaltige Wirtschaft ebenso dazu.

Oder, um es mal frech bei einem der von Romana auch porträtierten Winzer, Alois Lageder aus Südtirol zu klauen:

Die Biodynamie (griechisch Bios für Leben und Dinamikòs für Bewegung) ist eine Arbeitsweise zur Erneuerung der Landwirtschaft, die auf den Grundsätzen der Anthroposophie beruht. Der österreichische Philosoph Rudolf Steiner begründete dieses Welt- und Menschenbild Anfang des 20. Jahrhunderts. Der anthroposophischen Haltung zufolge funktioniert ein landwirtschaftlicher Betrieb wie ein in sich geschlossener Mikrokosmos mit einer Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Auch in der kultivierten Natur entsteht ein geschlossener Kreislauf zwischen Boden, Pflanzen und Natur. Als Weingut haben wir uns zum Ziel gesetzt, dieses komplexe Ökosystem aufrechtzuerhalten und zu erweitern.“

… in die Praxis des ganz neuen Lebens-Stils

Buch Romana Echensperger, WinzerportraitsJetzt steigt Ihr aus – das ist Euch zu theoretisch? Dann geht das Buch einfach mal anders an: lasst die Theorie erst mal zur Seite (ihr werdet ganz sicher später neugierig werden). Lest also erst die Porträts der 12 WinzerInnen und ihre leiden-schaftlichen Wege zur Bio-Dynamik:

„Mein Steuerberater hat mich gefragt, ob ich deppert bin“ (Bernhard Ott)

Romana Echensperger, Eine Frage der EhreWie die Bio-Dynamik ganz buchstäblich ihr Leben verändert hat:

„Rückblickend hätten wir keine Angst haben müssen. Man muss eher Angst haben, wenn man chemische Produkte verwendet. Eigentlich hätten wir die vielen Jahre vorher Angst haben müssen.“ (Bettina Bürklin-von Guradze)

An der Biodynamie gefällt mir am besten das Ideal der Hofindividualität“ (Fred Loimer)

„Die Liebe, Sensibilität und Empathie, die wir für unsere Reben, WeinbergerRomana Echensperger Buch, Seite Inhalt und den Betrieb entwickelt haben hat mit der Bio-Dynamie Einzug gehalten.“ (Peter Bernhard Kühn)

Und viele individuelle, sehr persönliche Geschichten.

Vom Buch zur neuen beruflichen Perspektive

Romana Echensperger hat  sich schon lange für Bio-Dynamie im Weinbau begeistert. Denn, wie sie im Vorwort zum Buch deutlich macht: „In keinem anderen landwirtschaftlichen Produkt ist der Unterschied, den die biodynamische Wirtschaftsweise macht, so deutlich zu schmecken, wie im Wein.“

Romana Echensperger, BuchseiteDer Titel des Buches ist erst auf den Reisen entstanden. Denn die Suche nach Freiheit, was das Motiv das alle Winzer mit zur Umstellung bewegt hat.

Romana selbst wird in Zukunft auch ihren Schwerpunkt in der Beratung von Winzern bei eben dieser Umstellung haben. Und gemeinsam mit Dr. Georg Meissner, einem der bekanntesten Berater für biologisch- dynamischen Weinbau, wird sie auch ein entsprechendes Ausbildungsprogramm für Sommeliers, WinzerInnen, GastronomInnen aufbauen.

Dazu erzählt sie übrigens auch mehr in ihrer Episode des Culinary Ladies Podcast “Cula-Radio” – ein echter Hörtip, auch gerne vor dem Buch. Denn wer Romana hört – wird sie sicher auch lesen wollen.

 

Das Buch „Von der Freiheit, den richtigen Wein zu machen“ ist erhältlich im Buchhandel und natürlich auch direkt beim Verlag 

Romanas persönliches Porträt (Stand noch vor der Buchproduktion) findet Ihr hier

Und Romanas persönliche Seite hier