Newsletter Anmeldung

produktladies

Süße Diamanten zurück

30. Oktober 2018
Daniela Sepp - Prinicpessa

Zwischen Prinzessin und Hofnärrin

Daniela Sepp und ihr "Principessas"

„Wenn jemand in ein Macaron beißt und ich sehe an seinem Gesicht: Das ist jetzt genau seins!  - das ist für mich die perfekte Belohnung.“
München) Principessa’s“ heißt der feine, kleine Laden von Daniela Sepp im Radlsteg 2, also gar nicht weit vom Augustiner am Dom. Hier gibt es die schönsten Macarons Münchens. Daniela Sepp - auf ihrer Visitenkarte steht „Chef-Prinzessin“ - hat sich damit einen Traum erfüllt. Und obwohl der Weg dahin tatsächlich mit einer Kutsche angefangen hat, war er nicht mit Gold gepflastert.  „Oft war und bin ich schon mehr der Hofnarr als die Prinzessin“, lacht sie und ist gleichzeitig glücklich darüber, dass sie heute mit ihren Süßigkeiten, vom Macarons (und Macaron Backmischungen) über Schokoladen und süße Crèmes bis zu Kuchen im Glas, Menschen zum Strahlen bringen kann – gerne auch ganz individuell

Von der gestandenen Immobilienmaklerin zu zierlichen Chef-Prinzessin
Vor ein paar Jahren sah Daniela Sepps Leben noch ganz anders aus. Erstens war ihr Beruf Immobilienmaklerin und zweitens wog die zierliche Münchnerin sehr viele Kilos mehr. Ersteres machte ihr keine wirkliche Freude mehr. Letzteres bekämpfte sie mit Sport, zu viel Sport, wie sie heute weiß. Und dann zog sie die Konsequenzen in einer eigenwilligen Kombination: Sie kündigte ihren Job, begann das süße Handwerk zu lernen und bildete sich zur Ernährungsberaterin aus.

Eigentlich alles ganz logisch: „Natürlich bin ich heute meinem früheren Beruf dankbar, denn er hat mir das erste finanzielle Polster ermöglicht, um meinen neuen Weg zu gehen“, betont Daniela Sepp heute. Sie lernte das Handwerk und verkaufte ihre süßen Sachen zunächst aus der „Kutsche“, mit der sie noch heute auf Messen und Events unterwegs ist. Erst vor drei Jahren folgte der kleine, bunte Laden am Radlsteg als festes „Schlösschen“. Hier gibt es Macarons in allen Farben und Geschmacksrichtungen, aber auch anderes süßes Naschwerk, kleine Sünden also.

PPSW_Principessas_070-(1).jpg

Die Ernährungsberaterin und der Zucker
„Damit komme ich moralisch ganz gut klar“, erklärt Daniela Sepp. „Denn ich verkaufe ja nur hochwertige Sachen. Ich weiß genau, was in meinen Produkten drin ist, und das ist alles ehrlich.“ Sie verwendet nur beste Schokoladen, gibt in der Regel keinen zusätzlichen Zucker in ihre Füllungen, sondern nur Honig und Agavensirup. Gebacken wird mit Mandelmehl und, da sie selbst Vegetarierin ist, verwendet sie auch keine Gelatine. So produziert - davon ist sie überzeugt - ist sind auch Süßwaren gesünder als jede Fertig-Kost, Currywurst oder Tiefkühlpizza. „Mit dem Rest Zucker kann ich gut umgehen. Es ist ja gerade meine Passion, das Süße mit dem Gesunden zu verbinden.“ Das liegt natürlich auch daran, dass sie selbst ein großer Genussmensch ist, genau wie ihre Kunden: „Das sind eigentlich immer liebe Leute. Denn, wer genießen will und sich was gönnt, der ist in der Regel gut gelaunt.“

„Einer ist der Fruchttyp, der andere ein Schokotyp. So, wie es für jeden die individuelle Ernährung gibt, gibt es auch für jeden das individuelle Macaron. Deswegen hab’ ich so viele Sorten, ich möchte versuchen, jeden glücklich zu machen. Die Ernährungsberatung kommt mir da auch zugute, weil ich weiß, wo ich welche Gewürze einsetzen kann, was sie bewirken, was gut miteinander harmonisiert. Das ist ja gerade so spannend.“


Kleine Juwelen für gesunden Genuss

PPrincipessa2017neujpg-(33-von-37).jpg
Das Ziel, Genuss und kleine Sünden mit Gesundheit zu verbinden, war auch der Grund, warum Macarons zur großen Leidenschaft von Daniela Sepp wurden. „Wenn man davon nur ein oder zwei isst, kann man sie mit bestem Gewissen genießen und braucht keine ganze Tafel Schokolade mehr“ schmunzelt sie.
Das ist zwar sicher richtig, fällt aber zugegebenermaßen ziemlich schwer, wenn man vor einer Auswahl der verführerischen Principessa-Macarons steht. Aber ein paar Tage halten sie ja auch zu Hause  (am besten im Kühlschrank). Die Entscheidung, welche der kleinen Juwelen man nun also mitnehmen soll, kann ruhig großzügiger ausfallen.

Neue Produkte.

Mittlerweile gibt es bei Daniela Sepp aber nicht mehr "nur" Maccarons, sondern auch (glutenfreie) Kuchen im Glas, süße Crème Karamall-Florentiner, Schokoladen und Macarons-Backmischungen. Schon bald sogar eine vegane Macaron-Backmischung. Dazu mehr dann auch hier.

Ausserdem findet man bei ihr rosa Schokolade, als Crème, aím Macaron oder als Tafel. Mehr dazu auch auf

www.principessas.de

NeuCreme-Ruby-Neuheit-1807.jpeg

Bildnachweise: Portrait, Kuchen im Glas, Ruby-Creme, Prinicipessas Kutsche und bunte Maccarons: Daniela Sepp, SIlbern und Goldene Maccarons: Copyright Stephanie Bräuer

 

PPrincipessa2017neujpg-(12-von-37).jpg

 

PPrincipessaKutsche-(1).jpg

NeuKuchen-Glas-Apfel-Mandel.jpg

 

NeuFlorentiner-5er.jpeg

 

 

 

Kommentare

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst